Hinterlüftete Fassaden: Nicht alle Technologien sind gleich

19 Dez 2017
Die Bauindustrie sieht sich gegenwärtig mit zunehmend anspruchsvollen Vorgaben in Bezug auf Sicherheit, Energieeinsparungen und Ästhetik konfrontiert: strengste Energie- und Sicherheitsvorschriften und -standards stellen sicher, dass neue und sanierte Gebäude feuer- und erdbebensicher sowie umweltverträglich sind.

Gegenwärtig ist die hinterlüftete Fassade sowohl im Wohnbereich als auch in der Industrie eines der innovativsten und am weitesten verbreiteten Systeme: als einmaliges vertikales Schließsystem hat sie feuerhemmende und erdbebensichere Eigenschaften. Die hinterlüftete Fassade isoliert Gebäude thermisch und akustisch. Witterungsauswirkungen auf das Mauerwerk werden reduziert (UNI 11018).

Was die Fassade "hinterlüftet", ist ein Luftspalt zwischen dem Isolierpaneel und der Außenverkleidung, durch den die Luft mit einem Kamineffekt von unten nach oben strömt und so eine natürliche Belüftung schafft. Aber nicht alle hinterlüftete Fassaden sind gleich: Geht es um die Effizienz, die Verkürzung der Installationszeit sowie

die Flexibilität hinsichtlich Anpassungs- und Designmöglichkeiten, so kommt eine interessante Lösung von der italienischen Firma Isopan ins Spiel. Isopan, eine Tochtergesellschaft der Manni Group, ist ein weltweit führender Hersteller von Metall- und Isolierpaneelen, der kürzlich mit zwei Produktionsunternehmen nach Russland und Mexiko expandierte. Isopan hat in Zusammenarbeit mit der Firma Inpek das System Arkwall für hinterlüftete Fassaden entwickelt. Dieses kombiniert die Dämmkraft von Sandwichelementen mit ästhetisch anspruchsvollen architektonischen Fassadenplatten. Letzter sind sowohl in HPL als auch in Mineralwolle erhältlich. Natürlich mit allen Vorteilen und der Sicherheit, die hinterlüftete Wände bieten.

Die Fassaden sind eine sehr interessante Lösung für verschiedenste Gebäudearten. Dabei sollten jedoch viele Aspekte betrachtet werden, um das am Besten geeignete Produkt zu wählen: die Dauer der Anbringung, die Feuer- und Wasserresistenz, die Anpassungsfähigkeit des Designs und ästhetische Elemente.

Bei dem hinterlüfteten Fassaden-System von Isopan ist der Sandwichpaneel Arkwall, bestehend aus zwei äußeren Metallschichten und einer inneren Isolierschicht aus Polyurethan oder Steinwolle, nicht sichtbar. Er ist somit langlebig und vor Schlechtwetter- und Verschleißerscheinungen geschützt. Ungleich konventionellen hinterlüfteten Fassadensystemen, ist die Installation von Stützwänden, die üblicherweise nicht-tragend sind und aus Gipskarton bestehen, hier nicht notwendig. Das Design von ARKWALL ist wasserdicht und verhindert die Ausbreitung von Feuer.

Die besondere Aufmerksamkeit, die Ästhetik und Design in letzter Zeit gewidmet wird, macht Arkwall zu einem einzigartigen Produkt: Die architektonischen Fassadenpaneele sind in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich, so dass jedes Gebäude, egal ob Wohn-, Gewerbe- oder Industriebau, in eine elegante, moderne und funktionale Einrichtung mit einem originellen und attraktiven Design verwandelt werden kann.
Hier nun einige namhafte Beispiele von Sanierungsarbeiten, bei denen Isopan-Arkwall eingesetzt wurde: Industriegebäude wie die Baglietto-Werften in La Spezia und das Hauptquartier von I.M.A. Srl in Vittorio Veneto (in der Provinz Treviso), Geschäfte wie die Marke Piazza Italia in Messina und das Wolgograder Museum "Russland ist meine Geschichte".

 

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten oder um einen Termin mit einem technischen Spezialisten von Isopan zu vereinbaren.

 

Für weitere Informationen:
Isopan Deutschland GmbH
Presseabteilung
Helena Gutjahr
Tel: 030-24 31 04 20
Mail: hgutjahr@itkam.org
www.isopandeutschland.de

Schreiben Sie sich für unseren Newsletter ein, um über alle neuen Produkte, Dienstleistungen und Arbeiten von Isopan auf dem Laufenden gehalten zu werden

DE © 2016 Manni Group S.p.A | USt-ID 00286420609

Privacy Policy